Am gestrigen Pfingstmontag hatten wir sogar zwei Shows beim Weinfest am Forsthof: Einmal auf der großen Bühne und einmal aus der Cafébar neben der Bühne. Die unfreiwillige Umbaupause war dem taifun-artigen Regen geschuldet und wir konnten gerade noch die Instrumente in Sicherheit (oder zumindest in die zunächst trockene Bühnenmitte) bringen. Das hat sich nach 20min Dauerregen auch relativiert und das Wasser stand zentimeterdick auf der Bühne. Aber so ein bisschen Regen bringt uns so schnell nicht aus dem Konzept. Deshalb sind wir kurzerhand in die wettersichere Cafébar umgezogen und haben dort alles gegeben, um dem Wetter zu trotzen. Vielen Dank an alle, die mit uns durchgehalten haben!